In der komplexen Welt, in der Führungskräfte leben, gibt es nicht viel, was mit Hilfe von theoretischen Ansätzen erfolgreich gelernt werden könnte. Meistens sind die Dinge auf dem Papier einfach aber praktisch deutlich komplizierter! Es gibt unendlich viel zu lernen – in und aus der Praxis, im und aus dem Tun. Wenn auch Sie Benjamin Franklin zustimmen, verstehen Sie, warum unsere komplexen Führungstrainings den Fokus auf Aktion und Reflexion legen und so sicherstellen, dass wirkliches Lernen möglich ist.

Führungsqualitäten
Wir sehen immer wieder, dass es auf die folgenden fünf Punkte wirklich ankommt.

  • Neugierig und lernbereit zu sein, das eigene Handeln zu reflektieren sowie Feedback einzufordern und positiv anzunehmen
  • Die eigenen Stärken kennen und sie zielgerichtet und wohldosiert einsetzen
  • Gestalten wollen
  • Auch in komplexen Situationen, wo es keine „richtigen“ Antworten gibt, handlungsfähig sein
  • Sich ganz persönlich dafür verantwortlich zu fühlen, die Unternehmensvision Realität werden lassen – auch jenseits der offiziellen Rolle…

Führungshandeln
Wir sprechen daher nicht abstrakt über Fallstudien, sondern orientieren alle Lernerfahrungen an:

  • den konkreten, aktuellen und zukünftigen Herausforderungen und persönlichen Entwicklungszielen jedes Einzelnen,
  • dem realen Kontext der Vision und der strategischen Ziele der Firmen, für die sie tätig sind und
  • deren Verknüpfungen (z.B. im Einzelcoaching und Peer Coaching) und stellen auf diese Weise maximale individuelle Relevanz sicher.

Dies ist ein Beispiel dafür, wie eines der von uns konzipierten Programme ‚typischerweise‘ aussieht:

Toguna Programmes

Maßgeschneiderte Führungstrainings
Maßgeschneiderte Führungstrainings
Maßgeschneiderte Führungstrainings