Was ist Peer Coaching? Peer Coaching bedeutet, Kollegen in einen gezielten Austausch miteinander zu bringen, Lernen auf Gegenseitigkeit aber mit dem besonderen Blick für die Stärken des Einzelnen zu ermöglichen.

Klingt einfach? Ist es in der Praxis eher nicht. Denn es geht darum, die Voraussetzungen für eine perfekte chemische Reaktion schaffen – ohne wirkliche Kontrolle über die Zutaten. Ein ‚Milieu‘ zu generieren, in dem Führungskräfte ihre wirklichen Ideen und Einsichten offen austauschen.

Lernen braucht eine Schneise, oder zumindest einen Trampelpfad im Gehirn. Wir müssen also zuerst die Hindernisse aus dem Weg räumen, die einen Durchmarsch guter Ideen blockieren: Die Angst, sich inkompetent zu zeigen, wenn man ein Problem offen anspricht. Die Sorge, ganz offensichtlich ‚anders zu sein, als die Kollegen, weil man sich mit etwas schwer tut, was ‚alle anderen‘ scheinbar können. Es geht also darum, einen geschützten Lernraum mit Nährklima entstehen zu lassen.

Tatsächlich glauben wir, inzwischen zu wissen, wie das Milieu beschaffen sein muss, damit es zu den gewollten Lernerfahrungen und eben nicht zu ‚Verpuffungsreaktionen‘ oder ‚Mini-Explosionen‘ kommt. Es hat etwas Magisches, wenn kluge, mutige, einfühlsame, erfahrene und engagierte Lernpartner sich gegenseitig bereichern und so zu wirklich tiefen, persönlichen Einsichten kommen.

Peer Coaching